Preaload Image

Debating Contest in der HLA Bruchsal

„Muss ich wirklich daran teilnehmen?“ – „Kann ich das überhaupt?“. Diese Fragen wurden uns entgegengebracht, als wir das Konzept des Debating Contests in unserer Eingangsklasse und unserer Jahrgangsstufe eins des Wirtschaftsgymnasiums vorstellten. Die Antwort darauf lautete immer: „Ihr könnt nur gewinnen!“ Mit dem Wettbewerb, noch in weiter Ferne, starteten die Schülerinnen und Schüler voller Eifer die Vorbereitungen. Konkret wurde es dann mit der Veröffentlichung der „prepared motion“ (vorbereitet): THB that the EU is doomed to fail – des 10ten nordbadischen Debating Contests. Durch die Teilnahme von 12 Teams aus der Region Nordbaden und der guten Organisation der HLA Bruchsal haben die Schüler ihre anfänglichen Zweifel abgelegt, und  ihr Wettkampfeifer war entfacht. Zum ersten Mal konnte unsere Schule mit zwei Teams an den Start gehen.

In der zweiten Runde ging es an die „impromptu speech” (unvorbereitet): THB that young people benefit gteatly from the time spent online. Ein Thema, bei dem die Argumentsuche leicht fiel, da es die Lebenswelt der Schüler ansprach. Die „final debate“: THB that climate threat is the greatest threat in human history wurde vom judges team unserer Schule entschieden. Der Contest war mit der final debate nicht abgeschlossen,  sondern hat unsere Schüler weiter beschäftigt, und es wurde selbst danach noch hitzig diskutiert. Die Fachschaft global studies freut sich darauf, auch beim nächsten Debating Contest mit zwei Teams an den Start zu gehen.