Preaload Image

Realschüler aus Baden-Baden schnuppern WG-Luft an der Robert-Schuman-Schule

Am 29.11.2018 fand der diesjährige Schnuppertag der Robert-Schuman-Schule Baden-Baden statt. 18 Realschülerinnen und -schüler der Realschule Baden-Baden bekamen einen Einblick in den Schulalltag am Wirtschaftsgymnasium und in das Profilfach Wirtschaft. Mit Betriebswirtschaftslehre verbinden viele Menschen trockene Begriffe wie Deckungsbeitrag, ökonomische Prinzipien und Rechnungswesen. Dass BWL nicht trocken sein muss, konnten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Schnuppertags erfahren. Nach einer gemeinsamen Begrüßung durch den Abteilungsleiter Herr Merz durften die Schülerinnen und Schüler in einem Kleinprojekt ihre Talente als Bauunternehmer selbst entdecken. Dabei sollten sie anhand bestimmter Vorgaben der „Auftraggeber“ einen Turmbau planen und durchführen. Im Anschluss konnte überprüft werden, ob das Ziel der Auftraggeber erreicht und ob Gewinn erwirtschaftet worden war. Die Begeisterung war den Schülerinnen und Schülern anzumerken.

Wie der Schulalltag und der Übergang von der Realschule aufs Wirtschaftsgymnasium war, erzählten im Anschluss noch vier Schülerinnen und Schüler aus der 13. Klasse, die zuvor die Realschule Baden-Baden besuchten. Danach ging es für die Schüler noch in eine bilinguale BWL-Stunde. Dort werden die Inhalte nicht nur auf Deutsch, sondern zum Teil eben auch auf Englisch vermittelt, so wie es im internationalen Zug des WGs praktiziert wird. Bevor sich die Schülerinnen und Schüler mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen auf den Nachhauseweg machten, besuchten sie noch eine weitere Schulstunde im Wirtschaftsgymnasium.

Auch dieses Jahr war wieder das Ziel des Schnuppertags erreicht: Die Realschüler lernten die Robert-Schuman-Schule kennen und erlebten was BWL und VBWL an einem Wirtschaftsgymnasium bedeuten. Nicht nur bekamen die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag einen praxisnahen Einblick in den Schulalltag an der Robert-Schuman-Schule, ebenfalls half der direkte Kontakt dabei, die Hemmschwelle abzubauen, nach der Realschule noch eine weitere Schule zu besuchen. Das Engagement und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler zeigten, dass das Wirtschaftsgymnasium nicht nur eine attraktive Schulform ist, sondern durch seine praxis- und lebensnahe sowie zukunftsorientierte Ausrichtung eine überaus attraktive Option für junge Menschen darstellt.